top of page

Wohlstand durch UDA

Aktualisiert: 27. März

Erfolgreiche Unternehmerin expandiert durch UDA

Unternehmertum durch Akquisition (UDA) ermöglicht Unternehmer:innen einen verkürzten Weg zum Wohlstand. Anstatt mit einer Existenzgründung bei Null anzufangen, wird eine bereits bestehende Firma erworben und weiter entwickelt. Diese Strategie umgeht die Risiken einer Neugründung und ermöglicht einen sofortigen Eintritt in die Wachstumsphase mit regelmässigen Einkünften.


UDA bietet Flexibilität und die Chance, ein Unternehmen zu noch grösseren Erfolgen zu führen. Sie sind Ihr eigener Chef und bestimmen Ihr Einkommen. Je erfolgreicher Sie und Ihre Firma sind, desto mehr Geld verdienen Sie.


Mit der Übernahme erbt man in der Regel vorhandene Strukturen, Sachanlagen, Räumlichkeiten, einen Kundenstamm, ein funktionierendes Team und ein laufendes Tagesgeschäft. Anstatt Zeit und Ressourcen für den Aufbau eines Start-up aufzuwenden, ermöglicht der Kauf einen schnellen Markteintritt, was besonders in wettbewerbsstarken Branchen vorteilhaft ist.


Diese 5 Voraussetzungen zeigen, ob Sie dafür geeignet sind:


1 - Sie haben es satt, für andere Leute zu arbeiten?



Geschäftsmann hat es satt, für andere Leute zu arbeiten

Sie möchten nicht mehr 10 Std. pro Tag für jemand anderen Umsatz scheffeln? Als UDA-Unternehmer:in sind Sie Ihr eigener Chef. Unabhängig davon, ob Sie eine Geschäftsführerin oder einen Geschäftsführer einstellen oder das Unternehmen selbst leiten, Sie bestimmen, wie Geld verdient und wie ausgegeben wird.


UDA ist eine attraktive Option für alle, die über Managementerfahrungen verfügen. Fachwissen in den Bereichen strategische Planung, Betriebs- und Mitarbeiterführung sind entscheidende Voraussetzungen um ein Unternehmen zu verbessern zu erweitern. Nutzen Sie Ihr Know-how und Netzwerk, um den gesamten Prozess, von den Kaufverhandlungen bis hin zum ersten Schritt als neue Eigentümerin oder Eigentümer erfolgreich zu gestalten.


2 - Sie möchten Wohlstand?

Genau darum geht es beim UDA. Sie streben nach Wohlstand, sowohl für die Mitarbeitenden als auch sich selbst. Sie möchten Ihr Leben so gestalten, das es Ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht. Die Übernahme eines Unternehmens ist dabei eine Form von Investition. Sie investieren Ihr Startkapital, Ihre Zeit und Ihre innovativen Ideen. Die Rendite der Akquisition liegt in der Steigerung des Wohlstands und der Vergrösserung der Chancen. Viele Unternehmer:innen, die Firmen übernommen haben, nutzen das erworbene Vermögen, um weitere Unternehmen zu akquirieren. UDA-Unternehmer:innen sind aber nicht darauf aus, wahllos eine Firma zu erwerben. Sie suchen nach Gelegenheiten, von denen sie wissen, dass sie tatsächlich weiterentwickelt werden können.


3 - Sie wollen Erfolg auf intelligente Art und Weise erzielen?

Der Aufbau eines Unternehmens von Grund auf (Start-up) birgt erhebliche Risiken: Von der Prüfung der Nachfrage des Produkts oder der Dienstleistung im Markt bis hin zum Aufbau eines Kundenstamms. Im Gegensatz dazu mindert das UDA einige dieser Risiken, indem ein bereits etabliertes Unternehmen erworben wird, das über einen bestehenden Kundenstamm, ein funktionierendes Team, nachhaltige Einnahmequellen und im Idealfall über effiziente Betriebsabläufe verfügt. Diese Faktoren bilden eine stabile Grundlage für das weitere Wachstum.


Natürlich birgt die UDA-Strategie zur Schaffung von Wohlstand auch ihre eigenen Risiken, wie etwa die Möglichkeit, ein Unternehmen zu erwerben, dessen Funktionsweise nicht vollständig verstanden wurde, oder das Risiko, dass die Wachstumsstrategie nicht wie geplant greift. Dennoch können diese Risiken durch eine gründliche Bewertung der Ertragsqualität (BEQ) deutlich reduzieren werden.


4 - Sie verfügen über Entschlossenheit und Ausdauer?

Entschlossenheit und Ausdauer sind entscheidende Eigenschaften für den Erfolg im Rahmen der UDA. Ein beträchtliches Mass an Lernbereitschaft und Anpassungsfähigkeit ist gefordert, um sich in die bestehende Unternehmenskultur einzufügen, die Branche zu verstehen und sich den Herausforderungen und Chancen anzupassen, die das übernommene Unternehmen bietet. Darüber hinaus müssen Sie schnell kreative Lösungen entwickeln und ein umfassendes Verständnis für alle Unternehmensbereiche erlangen. Gelegentlich müssen Sie sogar selbst als Verkäufer agieren, während in anderen Fällen erfahrene Experten hinzugezogen werden können. Es ist wichtig, Ihre eigenen Fähigkeiten ehrlich zu bewerten und sich bei Bedarf Hilfe zu holen.


5 - Sie haben eine unternehmerische Vision und sind bereit für ein langfristiges Engagement?

Als Unternehmer:in ist entscheidend, eine langfristige unternehmerische Vision zu haben und sich darauf einzustellen. UDA erfordert ein langfristiges Engagement, da Sie das Unternehmen voraussichtlich über einige Jahre hinweg führen. Dies kann Anpassungen Ihres Lebensstils erfordern, möglicherweise sogar einen Umzig an einen anderen Ort. Erfolgreiche Unternehmer:innen streben nicht nur nach kurzfristigem Gewinn, sondern konzentrieren sich darauf, nachhaltige Unternehme aufzubauen, sie sich den Markveränderungen langfristig anpassen können.


Ausserdem ist es wichtig, eine klare Vision dafür zu haben, wohin das erworbene Unternehmen geführt werde soll. Ohne eine klare Vorstellung von der Entwicklung der Firma könnte eine Investition gefährdet sein. Blicken Sie in die Zukunft und erkunden Sie die potenziellen Chancen für das Zielunternehmen. Um das Beste aus der Investition zu machen, sollten Sie bereits vor Abschluss der Übernahme die Wachstumsstrategie kennen.  

 

UDA offeriert einen einzigartigen und überzeugenden Ansatz zum Unternehmertum, wie etwa das Potenzial, Wohlstand zu schaffen und Ihnen den gewünschten Lebensstil zu ermöglichen. Wie bei jeder unternehmerischen Initiative sind sorgfältige Überlegungen, Due-Diligence-Prüfungen und eine gut durchdachte Strategie unerlässlich.



Erfolgreiche Unternehmerin schafft Wohlstand durch UDA

Unternehmertum durch Akqusition vs. Neugründung

Unternehmertum durch Akquisition (UDA) und eine Neugründung sind zwei unterschiedliche Wege zur Selbstständigkeit. Bei einer Geschäftsübernahme erwerben Unternehmer:innen ein bereits bestehendes Unternehmen mit etablierten Geschäftspraktiken, einem Kundenstamm, Mitarbeitenden und Lieferantenbeziehungen. Bei einer Existenzgründung dagegen startet eine Person oder ein Team ein neues Unternehmen von Grund auf neu, entwickelt ein frisches Geschäftskonzept, plant die Strategie, baut die Marke auf und akquiriert Kunden und stellt Mitarbeitende ein.


für mich ist die Neugründung die schönste Herausforderung

Die Entscheidung zwischen einer Firmenübernahme und einer Existenzgründung hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschliesslich der finanziellen Möglichkeiten (Kaufpreis des Zielunternehmens vs. Anlaufkosten der Neugründung), der Risikobereitschaft der Unternehmer:innen, der Branchenkenntnisse sowie der Verfügbarkeit von Marktchancen.

Hierzu ein Überblick:



Firmenübernahme

Neugründung

Wirtschaftliches Risiko

Verringertes und besser abschätzbares Risiko.

Beweis, dass das Unternehmen kostendeckendes arbeiten kann, muss erst erbracht werden.

Produkte

Produkte und Dienstleistungen sind im Markt bereits etabliert.

Ob es genügend Nachfrage für die geplanten Produkte und Dienstleistungen gibt, zeigt sich erst über die Zeit.

Kunden

Ein Kundenstamm ist bereits vorhanden.

Das Unternehmen hat noch keine etablierten Ruf. Die ersten Kunden zu gewinnen kann schwierig sein.

Mitarbeitende

Die Mitarbeitende kennen des Unternehmen und die Geschäftsabläufe.

In Zeiten des Personalmangels kann das Gewinnen von qualifizierten Mitarbeitenden für eine Neugründung eine grosse Herausforderung bedeuten.

Organisation

Bewährte Prozesse, etablierte Strukturen und routinierte Abläufe erleichtern den Start nach der Übernahme.

Prozesse müssen von Grund auf gestaltet, getestet und eingeführt und Mitarbeitende müssen geschult werden.

Bekanntheitsgrad

Der Betrieb, die Produkte und Dienstleistungen sind bei Kunden bekannt und geniessen bereits eine guten Ruf.

Das Risiko besteht, dass die geplanten Produkte und Dienstleistungen vom Markt nicht akzeptiert werden. Anpassungen erfordern Zeit und Ressourcen.

Kapitalbedarf

Wenn weder Renovationen noch Ersatz- oder Modernisierungs-investitionen erforderlich sind, kann der Kapital im Vergleich zur Neugründung geringer sein.

Es kann schwierig sein, ausreichende Finanzierungsmittel von Investoren und Kreditgebern zu erhalten, da Neugründungen als riskanter angesehen werden.

Bisheriger Eigentümer

Knowhow- und Erfahrungstransfers vom bisherigen Eigentümer ermöglicht, dass die Geschäftsprozesse und Abläufe nahtlos fortgeführt werden können. Dadurch werden Stabilität und Effizienz gefördert.

Knowhow und Erfahrungen müssen im Laufe der Betriebsaktivitäten erste erarbeitet werden.

Betriebswirtschaftliche Zahlen

Historische Daten liegen vor und dienen als gute Basis für die Zukunftsplanung.

Historische Daten fehlen. Die Zukunftsplanung basiert komplett auf Annahmen.

Gewinn

Gewinn aus dem Verkauf von Lieferungen und Leistungen stehen dem neuen Inhaber unmittelbar zur Verfügung.

Der Zeitpunkt, an dem Gewinn erzielt wird, hängt von verschiedenen Faktoren wie Branche, Geschäftsmodell, Nachfrage sowie die Fähigkeiten des Gründungsteams ab. Bis zum Break-even kann es Monate oder Jahre dauern.


Wenn Sie ein Unternehmen übernehmen möchten, aber nicht die Katze im Sack, könnte unser Firmenkauf Dienstleistungs-Programm genau das Richtige für Sie sein.










0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page